Dächer mit ökologischer Wärmedämmung aus Naturdämmstoffen durch Ihren Dachdecker-Meisterbetrieb Marcus Vergin


Für die Wärmedämmung Ihres Daches verwenden wir auf Wunsch ökologisches Dämmmaterial aus nachwachsenden Rohstoffen, wie z. B. Flachs, Hanf, Schafwolle oder Zellulose. Diese Naturdämmstoffe sorgen für ein gesundes Raumklima und wirken positiv regulierend auf  die Luftfeuchtigkeit im Gebäude.

Die wasserdampfdurchlässigen Naturfasern verhindern z.B. die Entstehung von Bauschäden im Dach durch Schimmelbildung. Sie verhindern den unerwünschten Thermoskannen-Effekt der durch die gesetzlichen Vorgaben der energetische Dachsanierung nach der ENEV  immer dicker und dichter werdenden Dämmschichten herkömmlicher Dämmmaterialien. Ein weiterer Vorteil von Naturdämmstoffen liegt darin, dass keine schädlichen Ausdünstungen abgesondert werden. Gerade für Dachgeschosse bieten sich Holzweichfaserdämmungen an, da sie einen hervorragenden sommerlichen Hitzeschutz bieten.

Folgende Aufbauten und Naturdämmstoffe können wir für die Wärmedämmung Ihres Daches nach der ENEV verbauen:

  • Zwischensparrendämmungen aus Flachs, Hanf, Schafwolle, Kokosfaser, Zelluloseflocken, Kork, Holzfaser zum Einblasen, Holzfaserdämmmatten.
  • Aufsparrendämmung aus Holzfaserdämmplatten in den Stärken von 18 mm bis 200 mm je nach Konstruktion und Statik.

Haben Sie Fragen rund um ökologischen Dachausbau in der Region Düsseldorf, Erkrath, Haan, Mettmann oder Wuppertal? Dann kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Wir beraten Sie gern!